Skip to navigation Skip to content

Ausstattung Klosterplatz

Hier geht's zu Bürger & Wirtschaft

Ausstattung Klosterplatz

Hier geht's zu Gäste & Freizeit

Ausstattung Klosterplatz

Hier geht's zur Stadtinfo

Ausstattung Klosterplatz

Hier geht's zu Veranstaltungen

Ausstattung Klosterplatz

Hier geht's zu News

Ausstattung Klosterplatz

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit Frühjahr 2017 steht der Klosterplatz der Gemeinde als Platz der Begegnung und für unterschiedlichste Veranstaltungen zur Verfügung. Der Platz hat sich bereits vielfach bewährt und wird von Veranstaltern und Vereinen als sehr gut nutzbar angesehen. Im Laufe der ersten Nutzungsphase sind jedoch neue Fragestellungen  thematisiert worden. Beispielsweise Aspekte wie Verbesserungen in der Beschattung oder weiterer Ausstattung mit mobilen Möblierungsgegenständen.

In der Sitzung vom 25. März wurde aus dem Gemeinderat der Antrag gestellt, hierzu einen öffentlichen Aufruf für Optimierungsvorschläge zu schalten. Dieser Aufforderung kommen wir gerne nach. Wir bitten Sie, uns konkrete Vorschläge für eine Verbesserung der Ausstattung des Klosterplatzes zu machen in Bezug auf folgende Themen:

  1. Beschattung des Platzes
  2. Mobile Möblierungsausstattung (z.B. weitere Sitzgelegenheiten, Liegen, Spielgeräte o.ä.)

Bitte reichen Sie entsprechende Vorschläge bis 30.06.2019 bei uns ein (Stadt Bad Wurzach, Fachbereich Bauen und Gebäudemanagement, Schlossstraße 19, 88410 Bad Wurzach; E-Mail: brigitte.ringer@remove-this.bad-wurzach.de; Tel.: 07564/302-120).

Alle eingehenden Vorschläge werden dem Gemeinderat bzw. dem zuständigen Ausschuss im weiteren Verfahren zur Kenntnis gegeben. Die eingereichten Vorschläge müssen folgende Rahmenbedingungen beachten:

  •  Umfassende Nutzbarkeit des Platzes als Veranstaltungsort
  •  Vorgegebene Leitungsführungen und Anschlüsse
  •  Berücksichtigung von Feuerwehrzufahrten/Rettungswegen
  •  Berücksichtigung der Barrierefreiheit des Platzes
  •  Berücksichtigung von Fragen der Verkehrssicherheit, Sturm- oder Absturzsicherheit
  •  Erhalt geschaffener Sichtbeziehungen (Vorgaben des Denkmalschutzes)
  •  Technische Umsetzbarkeit von Vorschlägen
  •  Kosten

Dies soll Sie nicht in Ihrer Kreativität hindern. Der Gemeinderat und wir als Verwaltung erhoffen uns eine Vielzahl von interessanten Vorschlägen.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Alexandra Scherer
Bürgermeisterin

 

Weitere Informationen: