Skip to navigation Skip to content

Maria Rosengarten in Bad Wurzach

Maria Rosengarten in Bad Wurzach

Das von der Bedeutung, Dauer und Kosten größte Projekt für die Stadt Bad Wurzach in den vergangenen Jahren war die Sanierung des ehemaligen Klosters "Maria Rosengarten" samt Neugestaltung der zugehörigen Außenanlagen. Infolge des Rückzugs des Ordens der "Armen Schulschwestern" als Nutzer hat die Stadt das Gebäude und Grundstück Ende 2006 erworben. Nach vielfältigen Diskussionen und dem Nichtzustandekommen einer Investorenlösung hat sich die Stadt letztlich dafür entschieden, das Gebäude öffentlichen Nutzungen zuzuführen.

Die nicht denkmalgeschützten Bestandteile des Altgebäudes wurden 2009/2010 abgebrochen und durch einen funktionalen eingeschossigen Neubau ersetzt, in dem seit 2013 die Ausstellung "Moor Extrem" und die "Bad Wurzach Info" ihre Heimat haben. Von 2010 bis 2017 wurde der historische Gebäudeteil aufwändig saniert.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie nähere Informationen zum Gebäude, den Nutzern sowie zur mittlerweile zurückliegenden Einweihungsfeier:

Kloster Maira Rosengarten