Skip to navigation Skip to content

Standortvorteile

Die Nähe zu den großen Zentren im Norden und Süden und zum benachbarten Ausland sowie eine gute verkehrstechnische Anbindung bedeuten logistische Vorteile und Alternativen und eröffnen damit Bad Wurzach eine einzigartige Lage.

Bad Wurzach liegt verkehrsgünstig im Schnittpunkt der B 465 aus Richtung Biberach/Ulm und der L 314 aus Richtung Ravensburg/Friedrichshafen. Bis zur Autobahn A 96 München Lindau sind es nur wenige Autominuten.

Durch den öffentlichen Personennahverkehr ist Bad Wurzach mit den Nachbarstädten Leutkirch und Bad Waldsee und den Oberzentren Ravensburg und Biberach verbunden.

Mit der Roßbergbahn betreibt die Stadt Bad Wurzach eine Güterverkehrsstrecke, auf der Bahntransporte abgewickelt werden können.

Innerhalb von zwei Stunden sind die Flughäfen Memmingen (30 Minuten), Friedrichshafen (1 Stunde), Stuttgart (1 Stunde 45 Minuten), München (1 Stunde 45 Minuten) und Zürich (2 Stunden) erreichbar.

Trenner

Bad Wurzach ist nach dem Landesentwicklungsplan als Unterzentrum eingestuft.

Der Standort Bad Wurzach ist durch eine Branchenvielfalt von der Glas- und Getränkekastenproduktion, über den Maschinenbau bis hin zu modernen Geothermie- und Erdwärmebetrieben sowie traditionellen Handwerksbetrieben und überregional bekannten Bekleidungshäusern und Kureinrichtungen gekennzeichnet. 

Ein umfassendes Schulangebot und flexible Kinderbetreuungseinrichtungen am Ort sichern ein hohes Niveau an Ausbildung und qualifizierten Mitarbeitern und eine Rundum-Versorgung nach dem Motto „Wohnen und Arbeiten in Bad Wurzach“. Kurze Wege und eine wirtschaftsfreundliche Stadtverwaltung bieten zudem die Grundlage für erfolgreiches unternehmerisches Handeln.

Bad Wurzach weist mit einem aktiven Vereinsleben und einem umfassenden Kulturangebot darüber hinaus einen hohen Wohn- und Freizeitwert auf.

Der Gewerbesteuerhebesatz liegt derzeit bei 330 v.H., der Grundsteuerhebesatz A bei 340 v.H. und der Grundsteuerhebesatz B bei 380 v.H..

 

Grafischer Stadtplan Bad Wurzach