Skip to navigation Skip to content

Ihr Weg zur Kur

Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun und planen einen Kuraufenthalt in Bad Wurzach? Als Mitglied der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) stehen Ihnen dazu zahlreiche Möglichkeiten offen. Aktuelle Informationen finden Sie im Bäderkalender Deutschland oder fragen Sie Ihren Arzt.

Gesundheitspaket-Moor-Vitalium-Bad-Wurzach
Zimmer-Kurhotel-Bad-Wurzach

Kurformen
Der traditionelle Begriff Kur umfasst ein weitverzweigtes System von Vorsorge- und Krankheitsbehandlungen. In der Sozialgesetzgebung wird jedoch der Begriff Kur nicht mehr angewendet. Für Mitglieder der Gesetzlichen Krankenkasssen und der Gesetzlichen Rentenversicherung sind vor allem die folgenden Formen von Bedeutung:
mehr Infos zum Kurantrag

Bei der ambulanten Vorsorge- oder Rehabilitationskur (offene Badekur) wählen Sie die Unterkunft sowie den betreuenden Bade- oder Kurarzt am Kurort selbst.

Bei stationären Vorsorge- oder Rehabilitationskuren, die in Bad Wurzach im Kurhotel am Reischberg, in der Rehabilitationsklinik und in der Ev. Frauen- und Mütterkurklinik durchgeführt werden können, betreuen Sie die Ärzte des jeweiligen Hauses.

Was tun, wenn Ihr Kurantrag abgelehnt wurde?
Häufig lehnen Krankenkassen Reha- oder Vorsorgemaßnahmen mit der Begründung ab, dass die wohnortnahen Möglichkeiten nicht ausgeschöpft seien.

Trenner

Wird Ihr Kurantrag abgelehnt, lohnt es sich, Widerspruch einzulegen.

Ganz privat
Als Privatkurgast stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen. Wählen Sie Ihre Unterkunft ganz nach Ihren Wünschen, vom Kurhotel über die komfortable Ferienwohnung bis zum Privatzimmer.