Skip to navigation Skip to content

Erfolgreicher Messeauftritt von Bad Wurzach auf der Reisemesse CMT

Wie sich Bad Wurzacher Naturmoor anfühlt, konnten Messebesucher auf der CMT in Stuttgart testen. Die Bad Wurzach Info hatte dieses Jahr einen Holzzuber mit echtem Moor zur Messe mitgebracht, um Besucher vom „Schwarzen Gold“ zu begeistern – mit Erfolg.

Auch die Wellnessangebote sowie Wander- und Radelangebote sprachen viele potentielle Gäste und eine Vielzahl an Stammgästen an. Dies ist das Resümee der Reisemesse CMT in Stuttgart, auf der die Bad Wurzach Info von 16. bis 24. Januar 2016 wieder präsent war. Laut der Messegesellschaft sind mehr als 220.000 Besucher gekommen und auch für Bad Wurzach war der diesjährige Messebesuch ein Erfolg. Bad Wurzach war sowohl mit einer Theke am Messestand des Heilbäderverbandes Baden Württemberg vertreten, an der die Interessenten speziell zu den Themen Gesundheit, Kur und Wellness beraten wurden. Ebenso stellten die Touristiker am Stand der Ferienregion Allgäu-Bodensee die Urlaubs- und Freizeitaktivitäten im Württembergischen Allgäu vor.

Das Interesse der Messebesucher an den Bad Wurzacher Angeboten hat sich, verglichen mit den letzten Jahren, sehr positiv entwickelt. In den neun Messetagen führten die Mitarbeiterinnen der Bad Wurzach Info knapp 300 mehrminütige Beratungen. Kurze Beratungsgespräche haben sich gegenüber 2015 fast verdoppelt und auch sehr ausführliche Beratungen stiegen weiter. Dabei nahmen Messebesucher etwa 1.500 Prospekte mit.

Positiv überraschte, dass die Messebesucher dieses Jahr vermehrt konkrete Fragen stellten und sich das Angebot detailliert erklären ließen. Die Nachfrage nach den Themen Kur und Gesundheit war stärker, als das Interesse an reinen Wellness-Aufenthalten. Auffallend war die vergleichsweise große Zahl an Gesprächen zu Mooranwendungen. Viele fanden das Holzzuber-Angebot spannend, entweder als ungewöhnliche Alternative oder auch als Ergänzung zu den üblichen Wellnesspauschalen. Eine Vielzahl an Messebesuchern, die sich eigentlich für Wellness-Pauschalen interessierten, waren für das Thema Moor zu begeistern und würden gerne mal ein Holzzuber-Moorbad testen.

Viele Besucher interessierten sich auch für Privatunterkünfte und den Wohnmobil-Stellplatz. Das Wurzacher Ried als Alleinstellungsmerkmal sprach wie immer Naturliebhaber an, die während Ihres Aufenthalts aktiv sein möchten. Im Freizeitbereich waren Wander- und Radelangebote sowie Gruppenausflüge die Hauptthemen. Mehrere Besucherinnen erkundigten sich auch nach dem Frauenkurhaus, da sie von den Umbaumaßnahmen gehört hatten und sich für die Wiedereröffnung interessierten. Der rege Zuspruch für Bad Wurzach lässt auf ein gutes Tourismusjahr hoffen.