Skip to navigation Skip to content

Erlebnisausstellung MOOR EXTREM ab 6. Juni wieder geöffnet

Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried wird am Samstag, 6. Juni, die Erlebnisausstellung MOOR EXTREM unter den geltenden Hygiene- und Schutzauflagen öffnen. „Wir freuen uns sehr, in den Pfingstferien wieder Besucher in unserer interaktiven Moor-Erlebniswelt begrüßen zu können. Dafür haben wir ein verantwortungsvolles Hygienekonzept umgesetzt“, erklärt Horst Weisser, Leiter des Naturschutzzentrums. Somit hat ein weiteres attraktives Ausflugsziel für Familien und Naturfreunde in der Region nach dem Corona-Lockdown wieder offen.

Herzstück der Erlebnisausstellung MOOR EXTREM sind die interaktiven Multimedia-Panels mit Audiosystem. Deshalb empfiehlt das Naturschutzzentrum den Besuchern, eigene Kopfhörer mit einem 3,5 mm Klinkenstecker mitzubringen. Es stehen aber auch Kopfhörer zum Ausleihen bereit, die desinfiziert und vor der nächsten Ausgabe in Quarantäne genommen werden. Alle Touch Panels in der Ausstellung dürfen ausschließlich mit einem Touch Pen-Stift bedient werden. Diesen erhält jeder Besucher beim Eintritt in die Ausstellung. Für die Wahrung des Gesundheitsschutzes stellt das Naturschutzzentrum zudem ein Besucherleitsystem sicher und begrenzt die Besucheranzahl in der Ausstellung auf maximal 10 Personen bzw. drei Familien. MOOR EXTREM ist täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet.

Das Naturschutzzentrum bittet alle Besucher die geltenden Hygienevorschriften einzuhalten. Dazu zählen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, die Abstandregelung von 1,5 Metern sowie die nötige Handhygiene.

Alle Veranstaltungen des Naturschutzzentrums wie Führungen, Exkursionen, Vorträge und naturpädagogische Angebote sind weiterhin abgesagt. Die NAZ-Büros sind ausschließlich per Email oder Telefon erreichbar. Aktuelle Informationen unter www.wurzacher-ried.de.