Skip to navigation Skip to content

Stadtführung

Kategorie: Besichtigung / Führung
Startdatum: Freitag, 03. Jul. 2020
Beginn: 14:30 Uhr
Ende: 16:30 Uhr
Ort: Treff: Stadtkirche St. Verena Bad Wurzach

In Bad Wurzach gibt es zwischen Kirche und Schloss viel zu entdecken! Die Stadtführung beginnt mit der Besichtigung der frühklassizistischen Stadtkirche St. Verena. Nach langer Renovierungsphase von Maria Rosengarten kann nun auch die angeblich "schönste Rokokohauskapelle der Welt" bewundert werden. Weiter geht es bei einem Rundgang durch die Innenstadt zum berühmten Barocktreppenhaus im Wurzacher Schloss. Selbst wenn Sie glauben, Sie würden Bad Wurzach schon kennen, sehen Sie die Stadt nach dieser Stadtführung mit anderen Augen!

Treff: Stadtkirche St. Verena, mind. 5 Pers., Preis: 3 Euro, bzw. 2 Euro mit Gästekarte, 2 h

__________________________________________________

Nach der Corona bedingten Pause bietet die Bad Wurzach Info seit dem 3. Juli immer freitags um 14.30 Uhr wieder  regelmäßige Stadtführungen an. Treffpunkt ist die Bad Wurzach Info. Der abendliche Spaziergang startet am 14. Juli im 14-tägigen Rhythmus. Damit die Führungen wieder stattfinden können, müssen bestimmte Vorgaben eingehalten werden. Die Gruppengröße ist auf maximal neun Teilnehmende begrenzt, es muss ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den teilnehmenden Personen eingehalten werden. Während der Führung besteht keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, es sei denn es werden Räumlichkeiten betreten. Dann ist das Tragen einer sogenannten Alltagsmaske verpflichtend. Für die Teilnahme an den Führungen ist eine Anmeldung bei der Bad Wurzach Info bis 12 Uhr für die regelmäßigen Stadtführungen am Freitag und für den abendlichen Spaziergang bis 17 Uhr erforderlich: Tel. 07564 302/150 oder per E-Mail über service@bad-wurzach.de. Bei der Anmeldung werden Vorname, Name, Adresse und Telefonnummer zur Gewährleistung einer Rückverfolgbarkeit im Falle eines Infektionsereignisses erfasst. Die Teilnehmerlisten werden für vier Wochen bei der Bad Wurzach Info aufbewahrt und anschließend vernichtet. „Wir freuen uns, dass wir langsam wieder Veranstaltungen, wenn auch im kleineren Rahmen, anbieten können und hoffen, dass wir unseren Gäste auch in diesen Zeiten, die spannende Geschichte Bad Wurzachs näher bringen können“, so Johanne Gaipl von der Bad Wurzach Info.