Skip to navigation Skip to content

Tief berührende Filmauslese über (sexuelle) Identität und Glaube

Kategorie: Bildung / Vorträge / Sprechtage, Kurseelsorge
Startdatum: Freitag, 24. Jan. 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 21:37 Uhr
Ort: Kurhotel am Reischberg Bad Wurzach

Die Wahrheit kann nicht bekehrt werden: Jared, Sohn eines Baptistenpredigers, wächst in einer Kleinstadt der amerikanischen Südstaaten auf. Seine Eltern sind strenggläubig wie die meisten Leute dort: Sie halten sich für bibeltreu, wenn sie alles darin wörtlich nehmen. – In seiner Pubertät wird Jared klar, dass er homosexuell ist. Als seine Eltern davon erfahren, drängen sie ihn zur Teilnahme an einer Reparativ-Therapie. Eindrücklich zeigt der Film, in was für einen schrecklichen Zwiespalt Jared gerät. Vor die Wahl gestellt, entweder seine Identität oder seine Familie und seinen Glauben zu riskieren, lässt er sich notgedrungen auf das Umerziehungsprogramm ein. Doch was er in dem Camp erlebt, ist entwürdigend, geht Richtung psychische Misshandlung durch den radikalen Campleiter. Trotzdem beginnt Jared, seine eigene Stimme zu finden und sein wahres Selbst zu akzeptieren. (N. Kidman, R. Crowe, USA 2018, 115 Min.)

Da dies ein nichtgewerbliches Angebot ist, darf der Filmtitel hier nicht genannt werden. Er ist aber per Telefon/ Mail erfragbar: 07524-4094022 / verena.engels-reiniger@elkw.de

Der tief berührende Film über (sexuelle) Identität und Glaube wird von der Kurseelsorge, Pfn. Verena Engels-Reiniger, am Fr. 24. Januar um 19.30 Uhr im Kurhotel am Reischberg, Konferenzraum 1 EG, gezeigt. Der Eintritt ist frei, Spenden unterstützen die Kurseelsorge. Herzliche Einladung!