Skip to navigation Skip to content

Familien-Aktion: Vögel füttern, aber wie?

Kategorie: Bildung / Vorträge / Sprechtage, Kinder und Jugend, Natur
Startdatum: Sonntag, 04. Okt. 2020
Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 16:30 Uhr
Ort: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Vögel sind bekannt und beliebt, und viele Arten sind in ihrer Lebensweise eng an uns Menschen gebunden. Doch in letzter Zeit haben sie es schwer: Ausgeräumte Landschaften, sterile Gärten, Insektensterben – das Nahrungsangebot wird immer knapper. Deutschlandweit ist bereits jede zweite Vogelart gefährdet und auch sog. Allerweltsarten gehen in ihren Anzahlen stark zurück.

Vogelfütterung kann über Nahrungsengpässe hinweghelfen. Aber es gibt einiges zu beachten, z.B. bezüglich Standort, Art des Futters oder Hygiene.

An diesem Nachmittag dreht sich alles um das Thema richtige Fütterung. Zunächst werden die häufigsten Gartenvögel vorgestellt. Dann können Kinder und Erwachsene ausprobieren, wie man mit verschiedenen Vogelschnäbeln unterschiedliches Futter fressen kann. Verschiedene Vogelfutter-Systeme werden vorgestellt. Und schließlich stellen wir natürliche Meisenknödel her, die mitgenommen und im Garten oder auf dem Balkon aufgehängt werden können. Zum Abschluss gibt es noch Tipps, wie man den eigenen Garten so gestalten kann, dass Vögel auch auf natürlichem Weg ausreichend Futter darin finden.

Vogelfütterung und vogelfreundlicher Garten, Nicole Jüngling und Sabrina Schiller, Naturschutzzentrum Bad Wurzach, Teilnahme kostenlos, Materialkosten 3 Euro, Anmeldung im NAZ bis Donnerstag, 1. Oktober, 12 Uhr: naturschutzzenrum@remove-this.wurzacher-ried.de oder Telefon 07564 / 302-190. Teilnehmerzahl begrenzt.